Wieso es sich lohnt, vor Menschen reden zu lernen

Reden vor Menschen zu lernen ist eine Kunst, die ständig verbessert werden kann und muss. Doch richtig angewandt, vermag sie weitaus mehr auszurichten, als man im ersten Anschein glauben mag. Ghandi hat mit seinen Worten eine ganze Nation, und damit Millionen von Menschen überzeugt und inspiriert. Martin Luther King hat mit seiner weltberühmten Rede “I have a dream” ein historisches Denkmal gesetzt und so zu einer Massenbewegung geführt, die schließlich die Rassentrennung aufhob.

Werbung und Politik beeinflussen tagtäglich Millionen von Menschen und bringen diese dazu, bestimmte Handlungen oder Meinungen zu vertreten. Weißt du wirklich immer bewusst, welche Werbung du beim Radio hören mitbekommst? Wahrscheinlich nicht. Dein Gehirn nimmt die Information aber herzlich gerne auf und interpretiert sie entsprechend dem Gehörten.

Ein Beispiel:

“Ich überlasse es gerne dir, wann du dich zum Projekt Phoenix Newsletter anmeldest, um nicht nur exklusive Inhalte zu erhalten, sondern auch immer auf dem Laufenden zu bleiben.”

Mag sein, dass du nicht sofort auf diesen Button hier unten klickst, sondern erst später, aber aufgenommen hast du Information trotzdem 😉

Und auch selbst hat man die Möglichkeit durch die bewusste Anwendung der Sprache nicht nur sich selbst, sondern auch das Umfeld besser zu verstehen.

Das heißt auch, dass die Kunst der Rhetorik, und allem was dazu gehört, ein wirklich umfangreiches Tätigkeitsfeld innehat. Beruflich wie privat ergeben sich tausende Gelegenheiten, in der der gekonnte Einsatz von Sprache Wunder wirkt. Kennst du das von dir selbst? Oft sagt jemand nur einen Satz. Und wenn es auch nur ein Nebensatz war. Und dir geht sprichwörtlich der Knopf auf.

Was dich erwarten wird

Über die Macht der Sprache habe ich bereits ein wenig in einer früheren Podcast Episode gesprochen. Dabei habe ich aber die volle Tragweite des Themas bewusst nicht angerissen. Das Gebiet ist schier zu komplex, um es in wenigen Minuten abzuhandeln. Aber es gibt einen kurzen Einblick.

Vorträge und Reden zu halten gehören für mich zu den Tätigkeiten, die mich am meisten faszinieren. Eine Leidenschaft, die ich gerne mit dir teilen möchte. Aus diesem Grund werde ich über die nächsten Wochen ausführlich darüber schreiben, was alles dazu gehört um selbst

Letztlich ist es nicht alleine die Wortwahl, die wir anwenden, sondern viel mehr die innere und äußere Haltung zum Thema. Deswegen beherrschen hervorragende Sprecher nicht nur rhetorische Mittel, sondern auch den bewussten Einsatz von Körpersprache, Aufbau und Systematik, den bewussten Einsatz von Erkenntnissen aus psychologischer Sicht, uvm.

Ein Rhetorik Seminar scheint dabei oft die beste Lösung zu sein, wenn es darum geht, seine Redeangst zu überwinden. Doch diesen Ansatz kann ich nur bedingt vertreten. Klar ist es toll, wenn ich über die AIDA Technik Bescheid weiß und ich auch das ein oder andere Stilmittel zum Einsatz bringen kann. Doch der Schlüssel zum wahren Erfolg liegt woanders. Was das genau ist, darauf gehe ich in den nächsten Artikeln dieser Serie genauestens ein.

Du bist gefragt

Vielleicht steht dir bald eine Situation bevor, bei der du vor vielen Menschen sprechen musst oder du hast bereits selbst viel Erfahrung damit. Ich möchte wissen, wobei ich dir am besten helfen kann. Was interessiert dich am meisten zum Thema öffentliches Sprechen und Reden halten? Ich will eine dynamische Ressource aufbauen, die dir weiter hilft und daher teil mir in den Kommentaren mit, was dir am Herzen liegt.

Artikelübersicht

Relevante Podcast Episoden